Horst Brass Night am Samstag, 9. September 2017

Türöffnung: 19:00 Uhr
Konzertbeginn: 21:00 Uhr


Explosiv und berauschend oder gnadenlos, kantig und dreckig – wie beschreibt man die moderne Blasmusik dieser Tage?

Das Molotow Brass Orkestar aus Bern vermischt Schweizer Volkslieder mit energiegeladenem Ska und osteuropäischen Balkan-Brass-Rhythmen. TBBO aus Zug ihrerseits lassen 2nd-line Music harmonisch mit modernen Einflüssen aus Funk, Reggae oder Hip-Hop vermählen. Und die Gastgeber und Lokalmatadoren Horst, die Blaskapelle lassen sowieso am liebsten alle Stile einmal durch den Mixer laufen und gehen anschliessend nochmals mit dem Pürierstab drüber.

Lange Rede kurzer Sinn – beschreiben geht nicht, das muss man gehört haben! Herzlich willkommen zur ersten Horst Brass Night im Gaswerk in Seewen. Es erwartet euch ein Abend voller Musik und guter Laune.




Molotow Brass Orkestar (BE)

Explosiv wie ein Molotow Cocktail, oder berauschend wie dessen Inhalt, wenn man mit ihm lieber den eigenen Durst bekämpft, so tönt das Molotow Brass Orkestar.

Mit unglaublicher Präzision und unwiderstehlicher Lebensfreude versteht es die Berner Band, jede Art von Publikum innert kürzester Zeit in ihren Bann zu ziehen. Dazu bedienen sich die fünf Blechbläser mit klassischem Musikstudium, angetrieben von ihrer Powerfrau am Schlagzeug, wahlweise Schweizer Volksliedern, energiegeladenen Skas, oder osteuropäischer Balkan Brass Rhythmen.

Am liebsten aber mischen sie sowieso alles zusammen. Da werden Vreneli und Hansjoggeli schon einmal vom bernischen Guggisbärg auf den Balkan versetzt, und auch das urschweizerische Örgelihuus samt Alphorn liegt plötzlich irgendwo im Osten.

TBBO (ZG)

MUSIC IS OUR PASSION. LOVE

Seit der Initialzündung von TBBO (TheBrassholeBrushOut) im Jahre 2002 beschreitet unsere 9-köpfige Combo ihren Weg durch die Welt des funky Brass.

„Brass ’ur ass off“

Gnadenlos. Kantig. Dreckig! - so beschreiben wir die Wirkung unseres Sounds. Und damit treffen wir, als Bläsertruppe aus Zug (CH), gerade auch den Kern der 2nd-line Music, welche wir - neben modernen Einflüssen aus Funk, Reggae oder Hip-Hop - immer wieder auch zu deren Wurzeln, zu den Street- und Jazzclub-Sounds von New Orleans führen.